Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Nebringen

Unsere Stephanskirche

Auf unseren Internetseiten  finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere

Kirchengemeinde. Wir haben Ansprechpartner, Gottesdienstzeiten, verschiedene

Angebote und aktuelle Neuigkeiten für Sie zusammengestellt und freuen uns, wenn

wir Sie in einem unserer Gottesdienste oder in unseren Gruppen und Kreisen

persönlich begrüßen können.

Jahreslosung 2020

 

Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Markus 9,24

 

                    

 

 

Wochenspruch

Einer trage des andern Last,

so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

Gal. 6,2

 

 

 

Pfarrbüro

Das Pfarrbüro ist für den Publikumsverkehr wieder geöffnet. Bitte tragen Sie beim Besuch einen Mundschutz. 

Termine

           

Freitag, 3.Juli 2020 

19.00 Uhr  Abendgebet in der Stephanskirche

 

 Sonntag, 5. Juli 2020 - 4.Sonntag n. Trintatis-

10.00 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Hofius)

 

Mittwoch, 8. Juli 2020 

16.30 Uhr  Konfirmandenunterricht für den Konf-Jahrgang

                         2020/2021 in den Gemeinderäumen in Tailfingen

 

 

                         

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 04.07.20 | Eine Million Euro für den Mutmacher-Fonds

    Warmer Regen für den Mutmacher-Fonds: Die Evangelische Württembergische Landessynode hat am Freitag entschieden, eine Million Euro für das Hilfsprojekt von Diakonie und Landeskirche zur Verfügung zu stellen - und das mit sehr deutlicher Mehrheit.

    mehr

  • 03.07.20 | Landessynode setzt Tagung fort

    Seit Donnerstag und noch bis Samstag, 4. Juli, tagt die Württembergische Evangelische Landessynode im Stuttgarter Hospitalhof. Am Freitag geht es bei der hybriden Tagung mit spannenden Themen weiter.

    mehr

  • 02.07.20 | Singen ist wieder im Gottesdienst erlaubt

    Württembergs Protestanten dürfen ab Sonntag, 5. Juli, im Gottesdienst wieder singen, in Tauf- und Traugottesdiensten sogar einen Tag früher. Allerdings müssen sie dabei einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das hat das Kollegium des Oberkirchenrats jetzt so beschlossen.

    mehr